Linux Grundlagen-Augaben: Unterschied zwischen den Versionen

Aus xinux wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Aufgaben zu: rechte1)
 
Zeile 297: Zeile 297:
 
13. Was bewirkt bei dem Programm cat der Parameter  -n.
 
13. Was bewirkt bei dem Programm cat der Parameter  -n.
  
==Aufgaben zu: find - locate - updaetdb==
+
==Aufgaben zu: find - locate - updatedb==
  
 
Wie lauteten die Anweisungen um Folgendes zu finden:
 
Wie lauteten die Anweisungen um Folgendes zu finden:

Aktuelle Version vom 26. März 2020, 14:25 Uhr

Aufgaben zu: Erste Schritte

1. Loggen Sie sich an Ihrem Rechner aus, loggen Sie sich dann wieder ein.

2. Fahren Sie den Rechner über den Konsolenbefehl runter

4. Melden Sie sich an der 2. Konsole.

5. Erlangen Sie Rootrechte

6. Vergeben sie ein root Passwort

7. Ändern Sie als root ihr eigenes Passwort

8. In welcher Sektion der manual befindet sich das Programm password

9. Wie ist die aktuelle Systemzeit?

10. Wie ist Ihre Gruppen ID?

11. Wie ist Ihre User ID?

Aufgaben zu: Einfache Kommandos - cd

	Befehl 					pwd ausgabe

1. cd /usr/local/bin

2. cd /usr/local/sbin

3. cd -

4. cd ~

5. cd -

6. cd ..

7. cd ../bin

8. cd /bin

9. cd -

10. cd ../../bin

11. cd

12. cd ~root

13. cd ~/../../usr

14. cd bin

Aufgaben zu: Einfache Kommandos - ls

  1. Lassen sie sich den Inhalt ihres jetzigen Verzeichnisses anzeigen
  2. Den Inhalt als Liste
  3. Auch verstecke Dateien
  4. In gut lesbarer Dateigröße
  5. Sortiert nach Größe
  6. Sortiert nach Datum
  7. Umgekehrt sortiert nach Größe
  8. Umgekehrt sortiert nach Datum
  9. Inklusive der Inodes

Aufgaben zu: pwd - mkdir - cd - rmdir

(Bitte alle Möglichkeiten ausprobieren)

  1. Erstellen Sie unterhalb Ihres Homeverzeichnisses ein Unterverzeichnis first.
  2. Wechseln Sie in das Unterverzeichnis first.
  3. Erstellen Sie dort ein weiteres Unterverzeichnis second.
  4. Wechseln Sie ins Verzeichnis /usr/bin .
  5. Und wieder zurück.
  6. Wechseln Sie in das Verzeichnis second .
  7. Wechseln Sie jetzt in Ihr Homeverzeichnis mit Angabe des relativen Pfades.
  8. Löschen Sie das Verzeichnis first .
  9. Erzeugen Sie unterhalb Ihres Homeverzeichnisses die Verzeichnisstuktur ~/eins/zwei/drei .
  10. Sehen Sie sich die Optionen der verwendeten Kommandos an und probieren Sie sie aus.

Aufgaben zu: cp - mv - mkdir - rmdir - rm - touch

  1. Erzeugen Sie ein Verzeichnis unterhalb ihres Arbeitsverzeichnisses mit dem Namen work.
  2. Duplizieren Sie die Verzeichnisstruktur ~/eins/zwei/drei unter work.
  3. Verschieben Sie das Verzeichnis ~/work/eins/zwei/drei nach ~/.
  4. Zeichnen Sie die Teilbäume unterhalb Ihres Verzeichnisses.
  5. Löschen Sie das Verzeichnis eins mit dem Befehl rmdir.
  6. Erzeugen Sie die Struktur ~/eins/zwei/drei noch einmal und löschen Sie sie anschliessend mit rm.
  7. Erzeugen Sie die Struktur ~/eins/zwei/drei noch einmal und legen Sie eine Datei heijo an.
  8. Kopieren Sie diese Datei nach ~/work.
  9. Warum ist es problematisch einen abgebrochenen Kopiervorgang fort zusetzen?
  10. Erläutern Sie 3 Parameter von cp aus.
  11. Erläutern Sie 3 Parameter von rm aus.
  12. Erläutern Sie 3 Parameter von mv aus.
  13. Welches Recht braucht man um eine Datei zu kopieren?

Aufgaben zu: vi #1

1. Erzeugen Sie die Datei second mit dem vi.

2. Gehen Sie in den Insert Mode und geben Sie folgenden Text ein:

wir sind die sux admins
und finden linux gut

3. Löschen Sie die Wörter 'wir sind'

4. Wie macht man den vorhergehenden Befehl wieder rückgängig?

5. Kopieren Sie die ersten zwei Sätze in den Puffer.

6. Fügen Sie den Puffer and das Ende der Datei an.

7. Wiederholen Sie Aufgabe 6.

8. Löschen Sie im letzten Satz die letzen 3 Buchstaben.

9. Gehen Sie in die 3. Zeile und löschen alles bis Zeilenende.

10. Machen Sie Aufgabe 9 rückgängig und speichern Sie die Datei ab.

11. Öffnen Sie eine neue Datei mit dem Namen drei.

12. Was passiert beim Drücken der p taste ?

13. Was passiert, wenn Sie im ex modus :e! # eingeben?

14. Suchen Sie in der Datei second alle ?sind?.

15. Wie sucht man in umgekehrter Richtung ?

16. Wie kann man eine shell session aufmachen ohne vi endgültig zu verlassen.

17. Fügen Sie die Ausgabe von ls -l an das Ende Ihrer Datei an.

18. Wie kann man eine Datei an das Ende einer geöffneten Datei anfügen ?

Aufgaben zu: vi #2: ex-modus

1.Erstellen Sie die Datei acht mit folgendem Inhalt:

eins zwei drei eins
eins zwei zwei drei fuenf
eins eins eins vier sechs
Eins drei fuenf neun vier !
Eins zwei dreizehn eins
eins zwei zwei drei fuenf
eins fuenf eins eins vier sechs
Eins drei neun vier !

2. Löschen Sie in jeder Zeile das erste Vorkommen der Buchstabenfolge eins. Machen Sie das wieder rückgängig.

3. Löschen Sie in jeder Zeile alle Vorkommen der Buchstabenfolge eins. Machen Sie das wieder rückgängig.

4. Ersetzen Sie alle eins oder Eins durch neun .

5. Kopieren Sie die 1. bis 3. Zeile unter die 9. Zeile.

6. Ersetzen Sie alle neun am Anfang einer Zeile durch ein begin .

7. Ersetzen Sie alle fuenf am Ende einer Zeile durch ein end .

8. Ersetzen Sie alle zwei durch zweimal in der Datei.

Aufgaben zu: usermod useradd - passwd - groupadd

  1. Legen Sie die gruppe tuxmen mit der gid 300 an
  2. Legen Sie den User hans mit folgenden Kenndaten an!
    1. User Id = 2001
    2. Gruppen ID = 100
    3. Gruppen = video,audio,admin
    4. Shell = bash
    5. Kommentar = Hans Mueller
    6. Heimatverzeichnis /tmp
  3. Setzen Sie für Hans ein Passwort
  4. Welcher Befehl ändert Einträge in welcher Datei?
  5. Ändern Sie den Account von hans so das er nun:
    1. johann heisst
    2. /home/johann/ als Heimat verzeichnis hat
    3. die gruppe Tuxmen seine primäre Gruppe ist.
  6. Wie kann man sich die Defaultwerte vond useradd anzeigen lassen ?
  7. In welcher Datei werden diese Werte gespeichert ?
  8. Wer kann ein Passwort ändern ? Und wie macht man das ?
  9. Welche Optionen hat das Kommando passwd ?
  10. Wenn ein User mit userdel ohne Optionen gelöscht wird, was wird dann nicht mitgelöscht ? Lösungsmöglichkeit ?
  11. Welche Aufgabe hat das Kommando groupadd ?

Aufgaben zu: rechte1

1. Erstellen Sie ein Verzeichnis ~/suxa und führen Sie in diesem Verzeichnis folgenden Befehl aus:

echo  'echo hallo welt'  >  proggie 

Welche Rechte sind jetzt gesetzt ?

3. Entziehen Sie jetzt other alle Rechte. Kontrollieren Sie das Ergebniss .

4. Führen Sie das Kommando ./proggie aus. Was passiert ? Geben Sie chmod u+x proggie ein und wiederholen Sie das Kommando ./proggie Was passiert ?

5. Wie lautet die oktale Schreibweise der momentan gesetzen Rechte ?

6. Gewähren Sie der Gruppe users Leserecht. Wie lautet die Oktale Schreibweise jetzt ?

7. Entziehen Sie Allen alle Rechte und geben Sie cat proggie ein. Was passiert ?

8. Stellen Sie wieder den ursprünglichen Zustand her. (vor dem Rechteentzug aus Aufgabe 7)

9. Wechseln Sie in das Homeverzeichnis und entziehen Sie dem Besitzer von suxa das x Recht. Führen Sie ein cd ~/suxa aus. Was passiert ?

10. Geben Sie chmod 100 ~/suxa ein und probieren Sie cd ~/suxa nochmal. Was passiert ? Setzen Sie ein ls -l ab. (Warum löst chmod u+r das Problem ?)

11. Setzen Sie ein touch heidanei ab ? Was passiert ? Problemlösung ?

12. Sie befinden sich in einem Verzeichnis. Welche Auswirkungen hat die Eingabe: chmod u-w . (< - mit Punkt eingeben ) auf das Löschen von Dateien?

Aufgaben zu: chown - chgrp - newgrp

1. Was bewirkt der Befehl chown ?

2. Wer darf die Eigentumsverhältnisse ändern ?

3. Welche Optionen gibt es ? Was bedeuten Sie ?

4. Was bewirken folgende Befehle und worin unterscheiden sie sich ?

  • chown -R sux.suxers /home/erwin
  • chown -R sux:suxers /home/erwin
  • chown -R -c sux.suxers /home/erwin
  • chown -R -v sux /home/erwin

5. Was bewirkt chgrp ?

6. Wer darf die Eigentumsverhältnisse ändern ?

7. Welche Optionen gibt es ? Was bedeuten Sie ?

8. Kann man den Namen oder die GID bei der Änderung angeben ?

9. Was bewirkt der Befehl newgrp ohne Argument ?

10. Was bewirkt der Befehl newgrp mit Argument ?

11. Was bewirkt chown -vR root.root .

Aufgaben zu: wc - cut - tr - pipes: < > |

1. Leiten Sie die Ausgabe von ls -l ~/ in die Datei liste um.

2. Leiten Sie die Ausgabe von date an das Ende der eben erstellten Datei.

3. Kopieren Sie die Datei /etc/passwd in ihr Homeverzeichnis.

4. Was ist der Unterschied zwischen wc < passwd und wc passwd ?

5. Stellen Sie fest, wieviele Benutzer in Ihrem System angelegt sind.

6. Zählen Sie, wieviel Zeichen in der Datei enthalten sind.

7. Schneiden Sie die erste Spalte aus und leiten Sie das Ganze in die Datei user um.

8. Schneiden Sie die Spalten user:uid:homeverzeichniss aus und leiten Sie das ganze in die Datei user-log um.

9. Wandeln Sie alle Kleinbuchstaben der Datei user in Großbuchstaben um und leiten sie das ganze in die Datei USER.

10. Sie geben in Ihrem Verzeichniss ls -l ein. Wie könnte man sich nur die Spalten mit den Rechten, sowie den Besitzer ausgeben lassen ?

11. Lassen Sie sich die Datei passwd sortiert ausgeben und leiten Sie das Ganze nach newpass um.

Aufgaben zu: cut - tr - cat - ps

1. Lassen Sie sich alle Benutzer der Datei /etc/passwd anzeigen.

2. Geben Sie die Datei mit Hilfe von cat aus und lassen Sie sich alle Benutzer anzeigen.

3. Lassen Sie sich alle shells der Datei /etc/passwd anzeigen.

4. Lassen Sie sich nur die ersten Buchstabenreihe (die ersten bytes) ausgeben.

5. Öffnen Sie vi und suchen Sie nach dem Prozess. Lassen sie sich die PID mit Hilfe von cut ausgeben.

6. Geben Sie den Prozess in eine Datei /var/lock/vi.pid aus. Geben Sie die Datei mit cat wieder aus.

7. Sie haben eine Datei test in der Adressen in der Form Vorname_Nachname_Adresse stehen. Ersetzen Sie alle _ durch ein Leerzeichen.

8. Ändern Sie nun die Datei indem Sie die Namen durch das Tabulatorzeichen trennen.

9. Ersetzen Sie nun alle Keinbuchstaben in der Datei durch Grossbuchstaben und umgekehrt.

10. Sie haben eine mit dos erstellte Datei namens log. Löschen Sie alle Wagenrückläufe raus.

11. Sie haben ein Verzeichnis in dem alle Endungen .MP3 gross geschrieben sind. Ändern Sie diese in Kleinbustaben.

12. Suchen Sie mit Hilfe von cat und grep die 20. Zeile in der /etc/passwd .

13. Was bewirkt bei dem Programm cat der Parameter -n.

Aufgaben zu: find - locate - updatedb

Wie lauteten die Anweisungen um Folgendes zu finden:

1. Alle Dateien ab Ihrem HOME, die die Endung .txt haben ?

2. Alle Dateien ab Ihrem HOME, die in den letzen 3 Tagen modifiziert wurden ?

3. Alle Dateien ab der Wurzel / , die dem Benutzer erwin gehören ?

4. Alle Dateien ab der Wurzel / , die die Inode 3212 haben ?

5. Alle Dateien ab der Wurzel / , bei denen das sbit gesetzt ist ?

6. Alle Dateien die grösser als 10 000 Kbyte sind ?

7. Alle leere Dateien ? Löschen Sie diese mit Nachfrage.

8. Alle Dateien, die symbolische Links sind ?

9. Alle Dateien, die keinem gültigen Benutzer gehören  ? Löschen Sie diese automatisch.

10. Alle Dateien ab Ihrem Home, bei denen es sich um Verzeichnisse oder Softlinks handelt ?

12. Welche Vorteile hat locate gegenüber find ?

13. Welche Nachteile hat locate gegenüber find ?

14. Wie wird die locate Datenbank aktualisiert ?

Aufgaben zu: jobs & kill

Wenn moeglich testen Sie:

1. Welche Punkte sollten beachtet werden, wenn ein Programm im Hintergrund betrieben wird ? Warum ?

2 Wie kann man das Programm ls -R / im Hintergrund starten. ? (Probieren Sie es aus und starten Sie das Programm mehrfach)

3. Wie kann ein im Vordergrund gestartetes Programm suspendiert werden ?

4. Wie kann ich auf diese Weise ein Programm in den Hintergrund bringen ?

5. Wie kann ich mir eine Liste meiner Jobs anschauen ?

6. Wie kann ich einen Job im Hintergrund stoppen ?

7. Wie kann ich ihn wieder aktivieren ?

8. Wie kann ich ihn wieder synchron machen ?

Augaben zu: jobs2

1. Machen Sie sich zum Superuser (root) und starten Sie:

du -s /* > platten 2> /dev/null

2. Suspendieren Sie den Job und bringen Sie ihn in den Hintergrund.

3. Kontrollieren Sie den Status Ihres Jobs.

4. Bringen Sie den Job wieder in den Vordergrund.

5. Bringen Sie den Job wieder in den Hintergrund.

6. Stoppen Sie den Job.

7. Starten Sie den gestoppten Job erneut.

8. Killen Sie den Job anhand der Job-Nummer.

Aufgaben zu: ln - inodes

1. Wie erzeugt man einen einfachen Link von dat1 auf dat2 ?

2. Erzeugen Sie einen symbolischen Link heijo-weich auf heijo .

3. Vergleichen Sie die heijos :-) hinsichtlich ihrer inodes.

4. Kreieren Sie ein Verzeichnis udvz in Ihrem Homeverzeichnis.

5. Erzeugen Sie einen symbolischen Link symbol-vz nach udvz .

6. Kopieren Sie die heijos nach symbol-vz und beschreiben Sie das Ergebnis. ( Wo befinden sich welche Dateien ? Welche Inodes haben sie ?)

7. Erzeugen Sie in Ihrem Homeverzeichnis ein Verzeichnis udvz2 und verschieben Sie die heijos aus Ihrem Homeverzeichnis dorthin. (Bitte wieder beschreiben )

8. Zeichnen Sie den Verzeichnisbaum.

9. Was bewirken die Optionen -f -i -v bei dem Kommando ln ? Testen Sie die Optionen.

10. Was ist der Unterschied zwischen Hard und Soft Link ?

11. Welche Vorteile und Nachteile haben beide ?

Aufgaben zu: links

1. Legen Sie drei Unterverzeichnisse mit Namen link1 ,link2 und link 3 an.

2. Erstellen Sie eine Datei unter link1 mit dem Inhalt sux sux und dem Namen heidi.

3. Erstellen Sie einen Hardlink mit dem Namen hl.heidi auf heidi .

4. Erstellen Sie einen Softlink mit dem Namen sf.heidi auf heidi .

5. Kopieren Sie sf.heidi und hl.heidi nach link2. Wie verhalten sich die inodes ?

6. Verschieben Sie sf.heidi und hl.heidi nach link3. Wie verhalten sich die inodes ?

7. Erstellen Sie eine Datei unter link1 mit dem Inhalt tux tux und dem Namen erwin.

8. Erstellen Sie einen Hardlink mit Namen erwinh und einen Softlink mit Namen erwinl auf erwin.

9. Löschen Sie erwin.

10. Lassen Sie sich den Inhalt von erwinh ausgeben.

11. Lassen Sie sich den Inhalt von erwinl ausgeben.

12. Erstellen Sie erwin neu mit dem Inhalt schnux lafux .

13. Lassen Sie sich den Inhalt von erwinl ausgeben.

Aufgaben zu: mtools

1. Formatieren Sie eine Diskette.

2. Erstellen Sie unter ihrem Homeverzeichniss das Verzeichnis ~/apfel. Erstellen Sie im Verzeichnis apfel die Dateien granny , golden ,fuji und boskop .Kopieren Sie diese auf Diskette.

3. Wiederholen Sie den letzen Befehl, benutzen Sie aber zusätzlich den Parameter -v . Was passiert ?

4. Lassen Sie sich mit mdir alle Dateien auf Diskette anzeigen, die mit einem g beginnen.

5. Setzen Sie für die Datei fuji das Hidden Flag und lassen Sie sich danach die Flags aller Dateien ausgeben.

6. Erzeugen Sie das Verzeichnis auf der Diskette .

7. Erstellen Sie eine Datei trie in dem Sie 3mal ein echo sux >> trie absetzen. Kopieren diese Datei in das Verzeichniss. Kontrollieren Sie mit mdir.

8. Schauen Sie sich mit dem geeigneten mtool den Inhalt der Datei auf der Diskette an.

9. Setzen Sie das Label der Diskette auf Oimel.

10. Was bewirken mread bzw mwrite ?

Aufgaben zu: ps - kill - top

1. Wie kann man einen Prozess dazu bringen, sich neu zu initialisieren ?

2. Wie bekomme ich eine Liste von Signalen angezeigt ?

3. Welches Kommando zeigt Ihnen alle an eine Konsole gebundenen Prozesse ?

4. Welches Kommando zeigt Ihnen auch die im Hintergrund laufenden Prozesse ?

5. Was zeigt die Kombination alx ? Beschreiben Sie die Ausgabe.

6. Welches ist das default SIGNAL bei kill ?

7. Welches Signal macht kurzen Prozess und tötet alles ohne Rücksicht auf Verluste.

8. Was kann man mit top sehen ? Welcher Vorteil besteht gegenüber ps ?

9. Welcher Taste bei top gibt mir einen kurzen Hilfetext aus und wie beende ich top ?

10. Kann man mit top : a. einen Prozess beenden ? b. einen neuen nice Faktor setzen ?

11. Wer kann Prozessen Signale schicken ?

12. Die Tastenkombination STRG-D steht für welches Signal ?

Aufgaben zu: sed

Erstellen Sie eine Datei futurama mit folgendem Inhalt:

leela
fry
bender
zoidberg
hermes
farnsworth
wong
amy
zapp

Was bewirken folgen Befehle? Bitte jeweils Begründung angeben.

1. sed -n '2p' futurama

2. sed -n '$p' futurama

3. sed -n '3,6p' futurama

4.. sed -n '5,$p' futurama

5. sed -n '/^f/p' futurama

6. sed -n '/p$/p' futurama

Aufgaben zu: sort

Erstellen Sie die Datei fussball.

4  :schalke:hamburg:            0:1
8  :mainz:gladbach:             1:3
6  :stuttgart:bochum:           2:1
9  :nuernberg:kickers:          2:1
10 :chemniz:tebe:               2:2
2  :rostock:muenchen:           3:2
11 :dynamo:zwickau:             5:1
3  :dortmund:frankfurt:         6:1
1  :cottbus:kaiserlautern:      0:2
5  :muenchen 60:leverkusen:     1:0
7  :saabruecken:bielefeld:      1:0


Sortieren Sie die Datei nach:

1. dem ersten Feld.

2. dem ersten Feld, aber nummerisch.

3. alphabetisch nach Heimmannschaften.

4. alphabetisch absteigend nach Auswärtsmannschaften.

5. numerisch nach Heimsiegen.

6. umgekehrt nummerisch nach Auswärtsiegen.

7. Was bewirkt der Parameter -f ?

8. Was bewirkt der Parameter -m ?

9. Was bewirkt der Parameter -M ?

Aufgaben zu: Jokerzeichen

1. Wie lautet der Befehl, um alle Dateien aus Ihrem Homverzeichnis nach /tmp zu kopieren?

2. Wie lautet der Befehl, um alle Dateien aus /etc, die mit dem Buchstaben k anfangen, in Ihr Homeverzeichniss zu kopieren?

3. Erstellen Sie ein Verzeichnis ~/joker und kopieren Sie alle Dateien aus /etc, die genau 5 Zeichen lang sind, in das Verzeichnis.

4. Wie lautet der Befehl, um alle Dateien, die mit einem m beginnen und genau 5 Zeichen lang sind, zu löschen?

5. Wie lautet der Befehl, um alle Dateien, die mit einem m beginnen, mindestens 3 Zeichen lang sind und einem c enden, nach joker kopieren?

6. Wie lautet der Befehl, um alle Dateien, die mit einem w oder z beginnen, genau 5 Zeichen lang sind und nicht mit einer Ziffer enden, nach joker kopieren?

7. Geben Sie folgendes ein: touch {1,2,3,4,5,6,7,8,9,0}{1,2,3,4,5,6,7,8,9,0}sux

Wie kann man mit Hilfe der Steuerzeichen diese Dateien wieder löschen?

8. Wie lautet der Befehl, um alle Dateien zu löschen, die nicht mit einem a oder b beginnen?

9. Wie lautet der Befehl, um alle Dateien, die aus 4 Ziffern bestehen, anzuzeigen?

Aufgaben zu: tar

1.Erzeugen Sie unterhalb Ihres Homeverzeichnis folgende Baumstruktur

und kopieren Sie /usr/sbin/modprobe nach obst

      obst
       |____apfel
       |	|____granni
       | 	|____boskop
       |____birne
       |	|____williams
       |	|____gute-graue
       |____kirsche
               |____sauer

2.Archivieren Sie diese Struktur und vergleichen die Ergebnisse:

  • unkomprimiert
  • gzip
  • bzip 2

3. Lassen Sie sich den Inhalt der Archive ausgeben

4. Entpacken Sie das Archiv von 2a. unter ~/sommer

5. Sie wechseln mit cd nach /tmp . Entpacken Sie das Archiv von 2b. unter ~/winter ohne das Verzeichnis /tmp mit cd zuverlassen

6. Worin unterscheiden sich folgende Anweisungen:

 tar	-cvzf	obst1.tgz      obst   
 tar 	-cvzf	obst2.tgz  -C  obst
 tar	-cvzf	obst3.tgz    ~/obst

Aufgaben zu: wc cat cut >> < | 2> tee

1. Legen Sie die Datei catwalk an. Tippen Sie rm -i catwalk 2> err ein . Was stellen Sie fest.

2. Wie kann man ls und wc kombinieren um die Anzahl der Dateien in Ihrem Homnevz zu bestimmen ?

3. Was liefert die folgende Befehlssequenz ? cat < /etc/shadow | cut -f 2 -d : | tr -d "*" > encrypt

4. Was ergibt folgendes echo 'hallo welt alles klar' | tr -s ' '

5. Es gibt eine Datei cat und eine Datei dog nicht . In was unterscheidet sich ? rm -v cat dog > aus 2>&1 und rm -v cat dog 2>&1 > aus

6. Was bewirkt ein cat /etc/group | cut -c 1,2-4,6 > irgendwas.txt

7. Was bewirkt ein cat /etc/group | tee sux |cut -c 1,2-4,6 > irgendwas.txt Was ist der Sinn von tee ?

8. Testen Sie folgende Sequenz cat /etc/group | cut -c 1,2-4,6 | tee sux > irgendwas.txt Was ist der Unterschied zur Aufgabe 6 ?

9. Schreiben Sie eine Befehlssequenz die in etwa folgendes ausgibt

Menschen -Lesbare-Dateigröße Datei name

Beispiel:

4.0k :lib 
4.0k :bin 
286:sux

Aufgaben zu: ftp

Vorbereitetung: Erstellen Sie die Dateien a1 a2 a3 a4 in Ihrem Homeverzeichnis

1. Stellen Sie eine anonyme ftp Verbindung zum dozenten-pc her .

2. In welchem Verzeichnissen befinden Sie sich .(wie findet man das raus ?)

  • lokal==Aufgaben zu: passwd - useradd - userdel - su - shutdown - ALT+Fn==

1 Loggen Sie sich an Ihrem Rechner aus, loggen Sie sich dann wieder ein.

2 Setzen Sie sich ein neues Passwort.

3 Erstellen Sie einen neuen Benutzer, der aus den ersten 3 Buchstaben des Vor- und den ersten 3 Buchstaben des Nachnamens besteht. Er sollte zur Gruppe users gehören und seine id sollte 1500 sein.

4 Setzen Sie ein Passwort für den User.

5 Loggen Sie sich aus und loggen Sie sich unter dem Namen des neuen Benutzers wieder ein.

6 Ändern Sie das Passwort des Benutzers.

7 Fahren Sie ihren Rechner komplett herunter.

8 Melden Sie sich wieder als normaler Benutzer an.

9 Melden Sie sich an der 2. Konsole als root an.

10 Legen Sie noch einen Benutzer mit dem Namen dummy an.

11 Löschen Sie den Benutzer wieder ohne die Option -r zu verwenden.

12 Wiederholen Sie Punkt 10 und 11 mit userdel mit der Option -r.

13 Machen Sie sich mit den Optionen von useradd vertraut.

14 Legen Sie zum Test user an und spielen Sie ein bisschen mit den Optionen.